top of page
  • NBJ Coaching und Seminare

Die versteckten Botschaften in der Alltagssprache

Aktualisiert: 5. Apr.

Die Grundannahmen der Gewaltfreien Kommunikation sind kraftvoll. Zum Beispiel: Hinter jeder wütenden Botschaft verbirgt sich eine Bitte. In der Tat kann jede Äusserung, die ein Mensch macht, als Bitte oder Dank verstanden werden.

Zwei paar Hände, welche einander ein Paket überreichen
Foto: Roman Odintsov via pexels.com

Schauen wir uns einige Beispiele für Aussagen mit versteckten Bitten an, die oft schwer zu erkennen sind:


Berufliches Beispiel

Stell dir eine Teammeeting-Situation vor, in der eine Kollegin während einer Diskussion über einen Projektplan "ausrastet" und sagt:


"Warum machen wir immer alles so kompliziert? Wir verschwenden unsere Zeit!"


Hinter dieser wütenden Äusserung verbirgt sich möglicherweise das Bedürfnis nach Effizienz und Klarheit. Vielleicht bittet sie eigentlich darum: "Können wir den Projektplan in strukturierte Arbeitsschritte und klare Ziele mit jeweiligen Fristen aufteilen?" oder "Könnte mir bitte jemand zurückmelden, dass er oder sie sieht, dass ich am Limit bin und Unterstützung benötige?"


Beispiel aus dem Familienalltag

Dein Kind stampft wütend mit den Füssen und ruft aus:


"Wir machen NIE das, was ich will!"


Hinter dieser Aussage steckt möglicherweise ein Bedürfnis nach Autonomie oder Gerechtigkeit. Die implizite Bitte könnte lauten: "Könntet Ihr mir bitte sagen, was ihr von mir gehört habt und "ja" zu meiner Idee sagen?"

Beispiel aus der Paarbeziehung

Deine Partnerin oder dein Partner konfrontiert dich, sobald du das Haus betrittst, mit den Worten:


"Wo warst du? Ich warte seit einer STUNDE auf dich!"


Hinter dieser vermeintlich ärgerlichen Äusserung verbirgt sich wahrscheinlich das Bedürfnis nach Zuverlässigkeit, Wertschätzung oder Vertrauen. Die eigentliche Bitte könnte lauten: "Könntest du mir mitteilen, ob unsere gemeinsame Zeit für dich genauso wichtig und wertvoll ist wie für mich?"


Beispiel aus Ihrem Alltag

Versuche heute weniger auf das zu hören, was dir die Menschen sagen. Versuche stattdessen das zu hören, was sie meinen. Welchen Dank und welche Bitten hörst dann? Und wie geht es dir selbst, wenn du den Fokus auf diese Art verlagerst?


395 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bitten

Comments


bottom of page